Zugseil

Schrägaufzüge im Untertagebau sind sichere, flexible und effiziente Systeme für den Transport von Material und Maschinen. Ein Transportwagen auf Schienen wird dabei mittels Trommelwinde an die Oberfläche gezogen bzw. mittels Schwerkraft Untertage gelassen. 

Das am Transportwagen montierte Zugseil wird dabei äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit und Schmutz sowie mechanischen Einflüssen ausgesetzt. Die mechanischen Einflüsse treten häufig auf, da das Seil vielfach am Boden entlang gezogen wird bzw. in Kurvenfahrten an den Tunnelwänden über Rollen gleitet. Der dadurch verursachte Verschleiß schädigt die Außendrähte des Stahlseiles und führt nach einer gewissen Zeit zu Drahtbrüchen. Aus diesem Seilschädigungsmechanismus lassen sich folgende zwingende Seileigenschaften für das Zugseil ableiten:
 

  • Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Verschleiß
  • Entsprechend große Außendrähte
     

Weitere individuelle sich auf die Seillebensdauer auswirkende Einflussfaktoren wie Mehrlagenwicklung in der Trommel, Feuchtigkeit usw. müssen bei der Seilauswahl im Einzelfall zusätzlich berücksichtigt werden.

  1. PS 610 F

    PS 610 F

    Das 6-litzige Zugseil PS 610 F von TEUFELBERGER kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein extrem verschleißfestes Stahlseil gefragt ist. 
Ansicht als Raster Liste

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge