SOLITEC®-Technologie

Die SOLITEC®-Seil-Generation von TEUFELBERGER wurde entwickelt, um unseren Kunden langlebige und höchst flexible Seile zur Verfügung stellen zu können. Diese ausgeklügelte Seilkonstruktion der SOLITEC®-Stahlseile basiert auf einem speziellen Fertigungsprozess. Bei diesem Prozess ist es unseren Technikern gelungen die Anfangsdehnung des Seiles bereits im frühen Stadium der Produktion genau zu bestimmen, und somit weitestgehend vorwegzunehmen. 

Die SOLITEC®-Seile von TEUFELBERGER zeichnen sich durch ihre Kunststoff-Compound-Einlage und ihre Profiltrensen aus, die zu entscheidenden Vorteilen des Seils führen.
 

Die Kunststoff-Compound-Einlage

SOLITEC®-Seile verfügen über eine geflochtene und gefettete Fasereinlage, welche mit einem kompakten Kunststoffmantel umspritzt wird. Das Umspritzen sorgt für eine perfekte Rundheit der Einlage bei gleichzeitig höchstem Widerstand gegenüber Zugkräften. Somit kann die SOLITEC®-Einlage nicht reißen oder brechen. Weiters werden die Litzen beim Verseilen kalt in die Kunststoffeinlage eingedrückt.

SOLITEC Technologie

Die Profiltrensen

Als einziger Hersteller verseilt TEUFELBERGER seine Stahlseile der Type SOLITEC® mit vorgeformten Stützlitzen (Profiltrensen) zwischen den Litzen. Das ermöglicht eine perfekte und gleichmäßige Aufteilung der Litzen im Seil – ohne Berührung zueinander. Folgen einer Litzenberührung wie Korrosion und Drahtbrüche werden durch diese Trensen dauerhaft vermieden.

Die schwingungsdämpfenden, trapezförmigen Kunststoff-Profiltrensen werden auch im gesamten Spleißbereich eingesetzt. Dadurch wird eine perfekte und gleichbleibende Qualität ohne Schwachstellen über die gesamte Länge sichergestellt. Zudem sind die Profiltrensen leicht auf der Oberfläche der Kunststoffeinlage verschiebbar, was sich bei vielen Biegungen des Seils positiv auf die Lebensdauer auswirkt.

Durch die exakte Dimensionierung der trapezförmigen Profiltrensen wird die höchst-mögliche Regelmäßigkeit der Seile erreicht. Die Profile füllen die Zwischenräume zwischen den Litzen vollständig aus. Ein vibrationsarmer Lauf mit geringsten Schwingungen und minimierten Geräuschen ist das Resultat. Weiters ist das ungeliebte „Setzen“ des Seils während des Hängenlassens oder Leerseilfahrens Vergangenheit. Die Anfangsdehnung wird bereits im Produktionsprozess weitestgehend vorweggenommen. Eine für den Betreiber notwendige geringe Seildehnung, welche z.B. zur Spleißregeneration notwendig ist, bleibt allerdings über die gesamte Einsatzdauer des Seils erhalten.

Die Technologie der SOLITEC®-Stahlseile hat folgende Vorteile für Sie:

  • Höchste Lebensdauer
  • Geringste Dehnung
  • Perfekt runde Seilgeometrie
  • Symmetrische Litzenverteilung und dauerhafte Vermeidung von Litzenberührung
  • Bruchsichere Kunststoff-Compound-Seele
  • Dauergefetteter Faserkern ohne Fettaustritt
  • Hohe Elastizität und Flexibilität
  • Hohe Querdruckformstabilität
  • Volle Verspleißbarkeit mit Lo-Stretch®-Seilen
     

Breiter Anwendungsbereich

Unsere SOLITEC®-Seile eignen sich für den Einsatz im Seilbahnbereich sowie im Bereich des Untertagebaus. Sie können somit als Zug-/Tragseil, als Zug-/Förderseil sowie als Antriebsseil (Drive Rope) eingesetzt werden.