Nachhaltigkeit

1. Nachhaltigkeit bei TEUFELBERGER

Das Thema Nachhaltigkeit ist bei uns nicht neu. Verantwortung übernehmen ist Teil unserer Wertvorstellung und unserer Geschichte. Damit ist nicht nur der Beitrag eines jeden Einzelnen gemeint, sondern auch die unternehmerische Verpflichtung gegenüber unserem Planeten, unseren MitarbeiterInnen, KundInnen und der Öffentlichkeit.

In der Vergangenheit hatte jeder unserer drei Geschäftsbereiche eine individuelle Herangehensweise und einen eigenen Blick auf das Thema. Erstmalig werden die Aktivitäten gebündelt und wir ziehen alle gemeinsam an einem Strang. Aus all den Einzelaktivitäten, die wir bereits seit Jahren verfolgen haben wir ambitionierte, gemeinsame Nachhaltigkeitsziele für das gesamte Unternehmen abgeleitet. Diese werden kontinuierlich in allen Prozessen und Strukturen integriert und umgesetzt.

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen mit der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung einen Meilenstein für unser aller Zukunft gesetzt. Sie dient als Grundlage dafür, den weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt in Einklang mit sozialer Gerechtigkeit zu bringen und im Rahmen der ökologischen Grenzen unsere Erde zu gestalten. Das Kernstück der Agenda bildet ein Katalog mit 17 Zielen. Diese Ziele berücksichtigen erstmals die drei Dimensionen Soziales, Umwelt und Wirtschaft gleichermaßen. Dieses Konzept haben wir übernommen und den Hauptfokus auf jene Ziele gelegt, die entlang unserer Wertschöpfungskette den größten Einfluss haben. Daraus haben wir für das Unternehmen folgende 5 Verpflichtungen abgeleitet:

Mehrwert für MitarbeiterInnen und Region schaffen

Wir sind regional stark verankert und leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Mittels Arbeitsplätzen, Ausbildung und individueller, aber auch institutioneller Förderungen unterstützen wir unsere Region. Die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit unserer MitarbeiterInnen ist ein wesentlicher Faktor für den nachhaltigen Erfolg von TEUFELBERGER. Deshalb bieten wir unseren MitarbeiterInnen neben Trainings im Bereich der Persönlichkeits-, Fach- und Methodenkompetenz auch zahlreiche Möglichkeiten im Bereich psychischer und physischer Gesundheitsförderung an.

Projekte

  • Mit der TEUFELBERGER-Akademie (TAK) haben wir eine Plattform für unsere MitarbeiterInnen geschaffen, mit der sie sich durch eine Vielzahl verschiedener Trainings weiterbilden können.
  • Auch Gesundheitsförderung wird bei uns großgeschrieben. Jedes Jahr bieten wir einen Gesundheitstag inkl. AUVA Veranstaltungen an.
  • Weitere Angebote bestehen aus dem firmeneigenen Fitnessstudio, der aktiven Mittagspause oder verschiedensten Aktivitäten aus dem Sportfond uvm.


Unsere Ressourcen schützen

Der sorgsame Umgang mit den bei uns im Einsatz befindlichen Ressourcen ist uns ein Bedürfnis. Wir achten auf den Einsatz von Recyclingmaterial und geben Wertstoffen ein zweites Leben. Darüber hinaus denken wir weiter: Wiederverwertbarkeit hat Priorität für uns, ebenso ist es uns wichtig, Verschwendung zu minimieren. Unser Ziel ist es, in der Produktion möglichst ressourcenschonend zu arbeiten, recycelbare Produkte herzustellen und, wo möglich, erneuerbare Rohstoffe einzusetzen. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und die Weiterentwicklung unserer Produkte zum Wohle der Umwelt verstehen wir als Teil unserer Verantwortung.

Projekte

  • Wenn wir über Ressourcenschonung sprechen, geht es oft um die Umwelt. Bei Fibers & Plastics hat der Rohstoff eine besondere Bedeutung. Einerseits ist der Einsatz von Flakes aus recycelten PET-Flaschen ein Schlüsselfaktor für die nachhaltige Herstellung unserer Umreifungsbänder. Gleichzeitig achten wir aber auch auf die Rezyklierbarkeit und die Wiederverwendung unserer Produkte. Gebrauchte Umreifungsbänder werden von unseren KundInnen nicht sofort entsorgt, sondern mittels einer Rückholaktion bei uns im Werk neu aufgearbeitet. Aus dem so entstehenden Rohstoff werden neue, nachhaltige Umreifungsbänder erzeugt.
  • Bei Fiber Rope werden sämtliche Polyamid und Polyester Faserabfälle durch externe Partner recycelt. Somit reduzieren wir unseren Abfall und geben einem wertvollen Rohstoff ein zweites Leben.
  • Wire Rope setzt auf die ISO 14001 Zertifizierung, welche das internationale Umweltmanagement um den schonenden Einsatz von Ressourcen sicherstellt.


Energie nachhaltig Nutzen

Als produzierendes Unternehmen ist der Energieverbrauch ein treibender Faktor. Deshalb achten wir insbesondere auf einen höchstmöglichen Einsatz aus erneuerbaren Energiequellen für eine nachhaltige Welt. Moderne Leuchtmitteln, sowie Kühl- und Wärmetechnik ermöglichten uns bereits eine Reduktion unseres Energieverbrauchs. Mit dem Einsatz unserer Produkte zum Beispiel in Windparks – im Besonderen der Stahl- und Faserseile – unterstützen wir die nachhaltige Energieerzeugung zu Lande und am Wasser.

Projekte

  • Neben der Auseinandersetzung mit alternativen Energiegewinnungsmethoden ist es ein Teil unserer Unternehmensphilosophie, den Energieverlust an unseren Gebäuden möglichst gering zu halten. Unsere österreichischen Standorte in St. Aegyd sowie in Wels/Vogelweide wurden im Jahr 2010 und 2011 entsprechend den aktuellsten Energiestandards erneuert. Mit den getroffenen Maßnahmen konnte der Heizenergiebedarf um zwei Drittel gesenkt werden.
  • Als wichtigsten Schritt, den wir aktiv gehen können, sehen wir die bereits erfolgte Umstellung der Energienutzung in unseren Produktionsstätten in Veseli (Tschechien) und Wels (Österreich) auf 100 % erneuerbare Energien.


Sicherheit steigern

Sicherheit wird bei uns großgeschrieben. Zum einen ist das Thema Arbeitssicherheit ein essenzieller Faktor. Auf der anderen Seite achten wir streng darauf, dass unsere Produkte frei von gesundheitsgefährdenden Stoffen sind. Unsere Produkte leisten einen Beitrag zu einer sichereren Umgebung und zum sicheren Transport von Personen und Gütern.

Projekte

  • Neben der täglichen Arbeit in der Produktentwicklung und im Produktmanagement arbeiten wir stetig daran, unsere Produkte für die AnwenderInnen noch sicherer zu machen. Unser cleveres Verpackungsdesign - die 1-2 Strap Folien und Duplex Paletten, helfen unseren KundInnen dabei Unfälle beim Transport zu vermeiden.
  • Aber auch unser Produktportfolio für den Bereich Seilbahnen, Rettung- und Sicherheit, sowie für den Bereich Absturzsicherung leistet einen wesentlichen Beitrag für sichere Arbeitsplätze und zeigt unsere Expertise in diesem Bereich. Des Weiteren ist unsere Fiber Rope Produktion in Veseli (Tschechien) ein BlueSign® System Partner.


Fortschritt durch Innovation und neuester Technologien

Innovation ist bei uns jede umgesetzte Idee mit einem wahrgenommenen wirtschaftlichen Nutzen für die Kunden und das Unternehmen durch die aktive Gestaltung aller MitarbeiterInnen. Innovation bedeutet für uns ein stetes Arbeiten an der Verbesserung unserer Produkte und der Produktion um dadurch das Beste für unsere KundInnen und für die Umwelt herauszuholen. Längere Einsatzmöglichkeiten, verbesserte Handhabung oder nachhaltigere Materialien, wir denken ganzheitlich. Um dieses Ziel zu erreichen, beschäftigen wir knapp 5 % unserer gesamten MitarbeiterInnen im Bereich Forschung & Entwicklung.

Projekte

  • Vermeiden, reduzieren und erst dann kompensieren ist unsere Devise. Deshalb gehen unsere Anstrengungen in erster Linie in Richtung der Vermeidung beziehungsweise der Reduzierung von Abfall in unseren Produktionsstätten. So entstand unser Chamäleon, ein robustes Allroundseil, welches sich perfekt für den Aufstieg sowohl in der Einseil- als auch in der Doppelseiltechnik eignet und aus „übrig gebliebenen“ Rohstoffen hergestellt wird.
  • Im Bereich der Kunststoffumreifungsbänder wurde in den letzten Jahren viel geforscht, um neue Innovationen und Produktneuigkeiten auf den Markt zu bringen. TEWE® SoPRIM® ist dank seiner Machart und Rohstoffzusammensetzung nachhaltiger als vergleichbare TEWE®-Umreifungsbänder.

2. Unsere Nachhaltigkeitsbotschafter

Der sorgsame Umgang miteinander, Achtsamkeit der Natur gegenüber sowie ein schonender Umgang mit unseren Ressourcen liegt uns am Herzen. Daher war es für uns ein Einfaches, Gleichgesinnte im Unternehmen zu finden, die gemeinsam an der TEUFELBERGER-Nachhaltigkeitsstrategie arbeiten und langfristig etwas bewirken wollen – unsere NachhaltigkeitsbotschafterInnen. Durch ihr Wissen und Know-how leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsprojekte.

„Für mich ist es eine Herzensangelegenheit und ich sehe großes Potential für uns als Unternehmen, um sich für die Zukunft zu wappnen.”

Patrick Bendel
Nachhaltigkeitsbotschafter - Vertrieb

"Ein altes Sprichwort sagt: Schon eine Schneeflocke kann eine Lawine auslösen. Das ist der Grund, warum ich froh bin, Botschafter und Teil dieser Veränderungen sein zu können – wer weiß, wir sind vielleicht die Schneeflocke."

Heppler Ondřej
Nachhaltigkeitsbotschafter - Logistik

(…) Wie Neil Armstrong sagte; " Das ist ein kleiner Schritt für den Menschen, ein großer Sprung für die Menschheit. “ Auch wenn das, was wir tun, klein und hoffnungslos erscheint, zählt am Ende alles.

Lisa Sahlin
Nachhaltigkeitsbotschafterin - Kundendienst

“Meiner Meinung nach bedeutet Nachhaltigkeit, jeden Tag in dem Bewusstsein zu leben, dass jede Handlung eine Auswirkung hat und uns unseren Zielen näher oder weiterbringt!"

Alice Bongiovanni
Nachhaltigkeitsbotschafterin - Unternehmenskommunikation

3. Nachhaltige Aussichten

Ein wesentlicher Teil einer Nachhaltigkeitsstrategie ist es sich ambitionierte Ziele zu setzen und diese konsequent zu verfolgen. Aus dieser Motivation heraus haben wir in enger Zusammenarbeit mit dem Eigentümer und den Geschäftsführern allgemeine Ziele für den gesamten Konzern aber auch geschäftsbereichsspeziefische Ziele erarbeitet, welche bis 2030 zu erreichen sind. Diese setzten wir bei TEUFELBERGER mit den finanziellen, strategischen und operativen Zielen gleich. Dies wird durch Leistungskennzahlen, durch die stetige Kommunikation der Fortschritte und durch die konsequente Erfüllung der organisatorischen Anforderung an Produktentwicklungen sichergestellt. Zukünftiger Erfolg und nachhaltige Entwicklung sind untrennbar miteinander verbunden.

 

Konzernziele 2030

    1. Reduktion der Unternehmens CO2 um 35 %
    2. Den Produktionsabfall um 20 % reduzieren
    3. Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien nutzen
    4. Verpackung ausschliesslich aus recyceltem material verwenden
    5. Nachhaltigkeitspläne für alle Abteilungen erstellen
    6. Lebenslanges lernen forcieren

 

Fiber Rope Geschäftsbereich-Ziele 2030

    1. Den KundInnen eine Option zum Recyceln ihrer Seile anbieten
    2. Eine klimaneutrale Produktfamilie anbieten
    3. Alle Polypropylen-spulen intern regranulieren
    4. Wo es möglich ist, auf Kartonspulen umstellen

 

Fibers & Plastics Geschäftsbereich-Ziele 2030

    1. Klimaneutrales Produktportfolio
    2. 90 % Rezyklat bei unseren Umreifungsbändern
    3. Sammlung von gebrauchten Umreifungsbändern
    4. Reduktion des Produktionsabfalls um 20 %

 

Wire Rope Geschäftsbereich-Ziele 2030

    1. Bereitstellung einer vollelektrischen Infrastruktur für MitarbeiterInnen
    2. Produktionsstandorte in Wels (Österreich) und Gardone (Italien) mit Photovoltaikanlagen ausstatten
    3. Reduktion der Produktionsabfälle um 40 %
    4. “Große kleine dinge tun" - Programm

4. Kontakt


(v.l.n.r) Julia Moser, Katharina Kaltenbrunner, Angela Lloyd

Wir, das Nachhaltigkeitsteam, freuen uns über jeden Dialog, Fragen, Anmerkungen und Feedback unter: sustainability@teufelberger.com

Wir verarbeiten die uns übermittelten Daten ausschließlich gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Diese finden Sie unter https://www.teufelberger.com/de/datenschutz.html