Seilpflege, Sicherheit und Anwendung

Wir sind bestrebt, hochwertigste Qualitätsseile zu produzieren. Durch Einhalten einiger Grundregeln für den Gebrauch können Sie die Lebensdauer Ihrer Seile verlängern und aus unseren Produkten die optimale Leistung herausholen.


Abrieb und scharfe Kanten

Abrieb und scharfe Kanten sind die ärgsten Feinde Ihrer Seile. Überprüfen Sie alle Ausrüstungsgegenstände vor Gebrauch, um sicherzustellen, dass diese keine Grate oder scharfen Kanten aufweisen. Nach Klettereinsätzen in abriebintensiven Umgebungen sind Seile stets auf Verschleißschaden zu kontrollieren.

Prüfung und Kontrolle

Vor jeder Verwendung ist sicherzustellen, dass das Seil in ordnungsgemäßem und funktionsfähigem Zustand ist. Auffälligkeiten sind in das dem Produkt beiliegenden Prüfblatt einzutragen. Um die Sicherheit des Anwenders zu gewährleisten, ist das Produkt mindestens einmal jährlich von einem qualifizierten Spezialisten zu prüfen. Bei Zweifeln hinsichtlich der Sicherheit ist das Produkt auszumustern. Für nähere Informationen lesen Sie bitte die dem Produkt beiliegende Gebrauchsanweisung.

Beschädigung und Ausscheidung

In folgenden Fällen sind Textilprodukte (Gurte, Seile, Verbindungsmittel) grundsätzlich auszuscheiden:

  • Bei Beschädigung der Gurtbänder oder Nähte
  • Nach Kontakt mit Chemikalien, Säuren, Ölen, Lösungsmitteln
  • Nach schweren mechanischen Belastungen (Stürzen)
  • Bei Anzeichen extremer Abnutzung (Abrieb, Verkrustung)
  • Bei schwerer, irreversibler Verschmutzung (Fett, Öl, Bitumen)
  • Bei Fusionen oder Anzeichen von Verschmelzung (nach extremen thermischen Belastungen)
  • Kontakt- und Reibungswärme
  • Am Ende der zulässigen Maximallebensdauer
  • Bei Überschreitung der Normsturzzahl

Beseitigung von Verdrehung

Verdrehung (Twist) erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Seil Knickstellen bildet und in Ausrüstungsteilen hängen bleibt. Durch starke Verdrehung kann das Seil unrund werden, was rascheren Verschleiß und verminderte Festigkeit zur Folge hat. Durch Beseitigen von Verdrehung aus einem Seil wird dessen Handhabungskomfort verbessert und dessen Lebensdauer verlängert. Dazu ist das Seil richtig abzuwickeln und gerade auszulegen und nachzuschleppen,  während sich das lose Ende frei ausdrehen kann. Aufrollen in Achterschlingen oder Verstauen in einem Seilbeutel verhindert, dass sich das Seil während der Lagerung verdreht.

Seillagerung und -pflege

Empfohlene Bedingungen für ordnungsgemäße Lagerung:

  • Lagerungstemperatur: ca. 20°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: max. 65%
  • Keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Keine aggressiven Chemikalien in der Nähe des Seils

 

Das Seil ist am besten locker und in trockenem Zustand in einer Seiltasche gegen Schmutz und Sonneneinstrahlung geschützt zu lagern. Bei leichter Verschmutzung reicht die Reinigung mit klarem Wasser. Bei schwerer Verschmutzung ist das Seil mit einer milden Seifenlösung zu reinigen, vorzugsweise mit destilliertem Wasser, da stark kalkhaltiges Wasser beim Trocknen im Seilinneren zur Bildung von Kalkkristallen führt. Gewaschene Seile bitte langsam im Schatten - nicht in der Sonne oder in der Nähe von Heizkörpern - trocknen lassen.

Lebensdauer

Details bezüglich der Lebensdauer der verschiedenen Produkte schlagen Sie bitte in den entsprechenden Herstellerinformationen nach. Die tatsächliche Lebensdauer ist ausschließlich vom Zustand des Produktes abhängig, der von zahlreichen Faktoren (s. u.) beeinflusst wird. Sie kann sich durch extreme Einflüsse auf eine einzige Verwendung verkürzen oder noch weniger, wenn die Ausrüstung noch vor dem ersten Gebrauch (z.B. am Transport) beschädigt wird. Mechanische Abnutzung oder andere Einflüsse wie z.B. die Einwirkung von Sonnenlicht reduzieren die Lebensdauer stark. Ausgebleichte oder aufgescheuerte Fasern / Gurtbänder, Verfärbungen und Verhärtungen sind ein sicheres Zeichen, dass das Produkt aus dem Verkehr zu ziehen ist. Eine allgemeingültige Aussage über die Lebensdauer des Produktes kann ausdrücklich nicht gemacht werden, da sie von verschiedenen Faktoren, wie z.B. (unvollständige Liste!) UV-Licht, Art und der Häufigkeit des Gebrauches, Behandlung, Witterungseinflüssen wie Schnee, Umgebung wie Salz, Sand, Batteriesäure,… abhängt. Generell gilt: Wenn sich der Anwender aus irgendeinem - im ersten Moment auch noch so unbedeutendem - Grund nicht sicher ist, dass das Produkt entspricht, ist es aus dem Verkehr zu nehmen und von einer sachkundigen Person zu prüfen. Scheiden Sie ein Produkt, das Abnutzungen zeigt, aus! Nach einem Sturz ist das Produkt unbedingt auszutauschen!