• Lehrlinge  bei TEUELBERGER

Bewerbungstipps

Hinterlasse mit professionellen Bewerbungsunterlagen und einem guten Auftritt beim Vorstellungsgespräch einen bleibenden Eindruck! Hier haben wir für dich hilfreiche Tipps und Tricks zur Bewerbung für deine Wunsch-Lehrstelle zusammengestellt: begonnen bei den Bewerbungsunterlagen (Foto, Anschreiben, Lebenslauf) bis hin zum Vorstellungsgespräch inkl. Eignungstest.

Das Bewerbungsfoto

Das Wichtigste vorab: Bitte keine Party- oder Freizeitfotos als Bewerbungsfotos verwenden! Das Unternehmen kennt dich nicht und mit einem professionellen Foto kannst du bereits vorab einen positiven Eindruck hinterlassen.

Das Bewerbungsfoto sollte der Branche der Lehrstelle entsprechen: Bewirbst du dich beispielsweise für eine Lehrstelle in einer Bank, dann darf das Foto ruhig seriöser wirken, als für eine Lehrstelle bei einem Friseur.

  • Unser Tipp: Je formeller eine Branche ist, desto seriöser das Foto und auch die Kleidung, die man am Foto trägt. (Das gilt auch für das Vorstellungsgespräch.) Und: Mit einem Hemd bzw. einer Bluse liegt man garantiert nicht verkehrt!


Wo lasse ich das Bewerbungsfoto machen?

  • Unser Tipp: Professionelle Bewerbungsfotos immer beim Fotografen machen lassen. Die wissen nämlich ganz genau, wie sie dich ins optimale Licht rücken.

Das Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben - das wichtigste Schriftstück deiner Bewerbung für eine Lehrstelle und somit deine Visitenkarte.

Beim Bewerbungsschreiben geht es darum zu zeigen, warum du dich für diese Lehrstelle interessierst und warum du genau diesen Lehrberuf machen möchtest. Somit streichst du im Bewerbungsschreiben deine Motivation und Gründe, die für dich als Lehrling sprechen heraus, und zeigst dein Interesse für den gewünschten Lehrberuf auf.


Beim Aufbau und bei der Form ist darauf zu achten, dass

  • dein Bewerbungsschreiben nicht länger als eine DIN-à-A4 Seite ist.
  • der Briefkopf vorhanden ist.

    - deine vollständige Anschrift (Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse)
    - die vollständige Anschrift des Unternehmens (Unternehmensnamen und Adresse)
    - Ort und Datum

  • die Betreffzeile vorhanden ist.
    Hier wird der Grund des Schreibens genannt, wie z.B. Bewerbung um eine Lehrstelle als Prozesstechnikerin
  • mit der Anrede die richtige Person angesprochen wird.
    Bei TEUFELBERER ist das Frau Barbara Riess und somit würde hier die Anrede wie folgt lauten „Sehr geehrte Frau Riess!“
  • der Bewerbungstext einen guten Eindruck hinterlässt und fehlerfrei ist.
    Der Bewerbungstext ist das eigentliche Schreiben mit den Gründen warum man beispielsweise bei TEUFELBERGER arbeiten möchte und weshalb man für die Lehrstelle als z.B. Prozesstechnikerin besonders geeignet ist.
  • die Grußformen (z.B. „Mit freundlichen Grüßen“) und deine Unterschrift vorhanden ist.


Dein Bewerbungsschreiben sollte vor allem fehlerfrei sein.

  • Unser Tipp: Lass‘ deine Eltern oder deine Lehrer das Schreiben Korrektur lesen. So können Fehler aufgedeckt und auch Formulierungen noch verbessert werden.


Dein Bewerbungsschreiben sollte individuell sowie genau auf die Firma und die Lehrstelle zugeschnitten, sein.

  • Unser Tipp: Vermeide Standardbewerbungen und verwende nicht einfach irgendwelche Vorlagen aus dem Internet, wo du nur den Firmennamen usw. änderst. Informiere dich auf der Firmenwebsite über das Unternehmen und den Lehrberuf und lasse diese wichtigen Infos im Bewerbungstext einfließen. So zeigst du dein Interesse, und kannst begründen, warum du beim Unternehmen arbeiten möchtest.


Deine Bewerbung soll prägnant sein und deine Motivation und Stärken hervorheben.

  • Unser Tipp: Mach dir auch Gedanken, warum du diesen Lehrberuf erlernen möchtest und welche Eigenschaften du dafür mitbringst. Vielleicht hast du in diesem Bereich auch schon praktische Erfahrungen (z.B. Praktikum, Schnuppern, Beruf der Eltern etc.) gemacht? Wenn du das beachtest hebst du dich von anderen Bewerbern mit Sicherheit ab.

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf gibt den Personalverantwortlichen einen guten Überblick über deine aktuelle schulische Ausbildung, deine bereits abgeschlossenen Schulen und über deine möglichen Praktika. Die gängigste Form ist der tabellarische Lebenslauf, wo die genannten Punkte übersichtlich in Tabellenform dargestellt werden.


Folgende Inhalte muss dein Lebenslauf umfassen:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Schullaufbahn
  • Schülerpraktika
  • besondere Kenntnisse, wie Fremdsprachen oder Computerkenntnisse
  • Hobbys (hier vor allem berufsbezogene aufzählen)

Freiwillige Angaben sind Infos zum Familienstand, zur Nationalität, zu ehrenamtlichen Tätigkeiten und Mitgliedschaften in Vereinen.

Zum Schluss trägt der Lebenslauf noch den Ort und das Datum sowie deine handschriftliche Unterschrift.

Das Bewerbungsgespräch

Hier zählt vor allem der erste Eindruck! Händedruck, Blickkontakt, Grüßen, „guter Verkauf“ der eigenen Person und ein der Lehrstelle entsprechend passendes Outfit – das sind Dinge, auf welche die Personalverantwortlichen achten.


Die A und O‘s beim Bewerbungsgespräch sind somit:

  • wie du beim Vorstellungsgespräch auftrittst,
  • wie informiert du über die Firma bist
  • wie du dich beim Gespräch präsentierst und dich „verkaufst“
    • warum genau du diesen Lehrberuf erlernen möchtest
    • warum du bei diesem Unternehmen arbeiten möchtest und
    • was genau für dich als Lehrling spricht (deine Stärken)


Das Vorstellungsgespräch ist ein persönliches Kennenlernen zwischen dem Unternehmen und dir. Deshalb ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig!

  • Unser Tipp: Bereite dich auf das Vorstellungsgespräch gut vor und übe das Gespräch zum Beispiel mit deinen Eltern.

Der Eignungstest

Bewirbst du dich beispielsweise um eine Lehrstelle bei TEUFELBERGER, dann findet nach dem Kennenlerngespräch auch ein Eignungstest statt.

Beim Eignungstest werden dein Allgemeinwissen, deine mathematischen Fähigkeiten und dein logisches Denken abgefragt. Für diesen Test kannst und sollst du dich natürlich auch entsprechend vorbereiten.

  • Unser Tipp: Als Vorbereitung empfehlen wir dir Online-Plattform Playmit, wo du dich optimal auf den Eignungstest vorbereiten kannst.


Auf www.playmit.com kannst du eine Urkunde machen, die du als Zeichen deines Engagements auch gerne zum Gespräch mitnehmen kannst oder vorweg deinen Bewerbungsunterlagen beilegst.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Bewerbung bei TEUFELBERGER steht dir Barbara Riess unter der Telefonnummer 07242/413 412 gerne zur Verfügung.