Prototypenbau

Keine

Entwicklung und Fertigung von Prototypen aus faserverstärkten Kunststoffen

Bauteilserien in geringen Stückzahlen bzw. Losgröße 1 werden im Allgemeinen als Prototypen bezeichnet. Der Prototypenbau dient im Wesentlichen der Aufgabe, die Bauteileigenschaften eines späteren Serienbauteils durch verschiedene Tests zu validieren. Speziell bei Projekten im Automobilbau wird dieser Vorserien- und Validierungsphase intensive Aufmerksamkeit gewidmet.
TEUFELBERGER fertigt sowohl Anschauungs- als auch Funktionsdemonstratoren lässt aber für beide Prototypenarten immer auch wirtschaftliche Aspekte einfließen. Reine Anschauungsdemonstratoren können mit unterschiedlichen Faserverbundtechnologien hergestellt werden, hier kommt es vor allem auf die Demonstration des Designs und des Leichtbaupotentials mit Faserverbund an. Bei Funktionsdemonstratoren geht die technische und wirtschaftliche Validierung des späteren Herstellungsverfahrens für die Serien mit in die Fertigungsplanung. Der Prototyp muss in seiner Funktionsfähigkeit bereits in vollem Umfang dem Serienbauteil entsprechen.

TEUFELBERGER hat jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Prototypen aus faserverstärkten Kunststoffen für verschiedenste Kundensegmente (Automobilbau, Luftfahrt, Maschinenbau etc.). Je nach Kundenanforderung wird dabei das optimale Fertigungskonzept für den Prototypenbau eingesetzt.

TEUFELBERGER arbeitet im Prototypenbau mit verschiedenen Herstelltechnologien. Dabei haben wir viel Erfahrung mit kostenoptimierten Prototypenwerkzeugen gesammelt. Je nach Prototypenspezifikation kommen folgende Verfahren zum Einsatz

-       RTM (ResinTransfer Moulding) mit Geflechtpreforms

-       Vakuuminfusion

-       Filament Winding

-       Prepreg 

Bei TEUFELBERGER werden Sie kompetent vom ersten Bauteilkonzept über den Prototypenbau bis zur Serienfertigung unterstützt.